© 2017 Miša Krenčeyová 

Wien, Österreich 

2017 revisited: Integration Umgekehrt?

January 1, 2018

Was wäre, wenn Krieg nicht immer nur “woanders” wäre? Wenn es nicht stets “die Anderen” wären, die sich integrieren müssen, um durch den Zugang zu vorgefertigten Konzepten von “Arbeit” ihr Menschsein wiederzuerlangen, sondern …ÖsterreicherInnen? Was wäre, wenn Du ich wärst? Wer muss sich integrieren und wer darf einfach sein? 

 

Diese Fragen stellten wir uns als 'Kollektiv Mafi'* - eine syrisch-slowakische Gruppe von Kulturschaffenden - im Rahmen des letztjährigen Wienwoche-Festivals. In einem kollektiven Denkprozess wollten wir mit „Umgekehrt“ hegemoniale Verknüpfungen von „Arbeit“ und „Integration“ hinterfragen und so Raum für neue Konzepte schaffen. Dabei verwischten wir die Grenzen zwischen Realität und Fiktion, spielten mit Wahrnehmungen und Erwartungen, stellten Zuschreibungen auf den Kopf und forderten Kausalitäten heraus, um widersprüchliche Deutungen zu ermöglichen und Verständnishorizonte zu erweitern.

 

Was kam dabei heraus? 

 

Eine Performance als paradoxe Intervention.

Wir begegneten einander in einem imaginierten Raum zwischen Syrien und Österreich begegneten, in dem jedes dieser Länder gleichermaßen Herkunftsland wie Fluchtziel sein konnte. Theater, Film, Integrationskurs, Diskussion. Eine erfüllende Herausforderung, für das Publikum und uns gleichermaßen. 

Eine Publikation.** 

Die Integrationsbroschüre "Willkommen in Syrien", Lernunterlage für unseren Integrationskurs. An das Publikum während der Performance ausgegeben. Einige Exemplare sind noch zu haben - sollten Sie Interesse haben, schreiben Sie mir einfach.  

 

Leseprobe: Einleitung

 

Eine Facebook-Seite voller Inspiration.

Umgekehrte Blicke auf die Welt. Blicke auf die umgekehrte Welt. 

 

Eine Workshop-Idee: Integration "umgekehrt"? 

Was ist umgekehrt an Integration? Wie können wir Integration neu denken, wenn soziale Gerechtigkeit unser Ziel ist? 

 

Eine einzigartige Erfahrung. 

Danke an alle, die dazu beigetragen haben. Besonderer Dank gilt dem gesamten Team von Wienwoche und der VHS Ottakring. 

 

  Sujetfoto: Ivan Krenčey

  Poster: Benjamin Franz

 

"UMGEKEHRT" fand am 29.9.2017 an der Volkshochschule Ottakring in Wien statt. 

Ein Projekt im Rahmen von Wienwoche 2017. 

 

* Kollektiv Mafi = Wedad Hamdan, Miša Krenčeyová, Khalid Moubaid, Basem Saifo, Konzept gemeinsam mit Johnny Mhanna

 

** Deutscher Text: Miša Krenčeyová mit Khalid Moubaid. Arabische Übersetzung und ergänzende arabische Textpassagen: Wedad Hamdan. Design und Layout: Ilat Knayzeh, www.ilatknayzeh.com.

 

Impressionen

(Fotos: Daniel Jarosch)

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Recent Posts
Please reload