© 2017 Miša Krenčeyová 

Wien, Österreich 

Mag.a Dr.a Miša Krenčeyová

wohnhaft in 1170 Wien/Österreich

geb. 1983 in Bratislava/Slowakei

 

Studien: 

 

Individuelles Diplomstudium Internationale Entwicklung mit Wahlfach Afrikawissenschaften

Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg (Mag.a) am 16.4.2008 

Diplomarbeit: "I don´t know what´s wrong with us girls" - von Schönheitswettbewerben zu Empowerment? Interpretationen, Differenzierungen und Funktionen eines entwicklungspolitischen Schlagwortes in Nairobi. (PDF)

 

Doktoratsstudium Afrikawissenschaften

Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg (Dr.a phil.) am 24.01.2013

Dissertation: Africa and the rest. Imaginations beyond a continent in African scholarship on human rights and development. (PDF)

 

Gearbeitet für und mit: 

 

  • Asylkoordination Österreich, Wien

  • ÖHTB Arbeiten GmbH, Wien

  • Volkshochschulen (VHS) Hietzing und Liesing, Wien

  • Stichproben - Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien, Wien

  • Institut für Afrikawissenschaften, Universität Wien

  • Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien

  • Projekt Internationale Entwicklung, Universität Wien

  • Master of Arts Human Rights, Universität Wien

  • Africa Studies Centre, Free State University, Bloemfontein/Südafrika

  • ASA-Programm (Engagement Global), Berlin/Deutschland

  • GLEN - Global Network for Young Europeans, länderübergreifend

  • SLDP - Syria Legal Development Programme, Manchester/UK

  • Balsam Projekt des Vereins für Arabische Frauen Österreich, Wien

  • Initiativkolleg Empowerment through Human Rights, Universität Wien

  • Seeds of Peace, Nairobi/Kenya

  • Miss Koch Initiative, Nairobi/Kenya

  • GIN - Verein für Gemeinwesen, Integration und Normalisierung, Wien

  • Paulo Freire Zentrum, Wien

  • PMVRO - Platform slowakischer Entwicklungs-NGOs, Bratislava/Slowakei

  • Studienrichtungsvertretung Internationale Entwicklung, Universität Wien

  • bagru.ie, Universität Wien

 

Akademische Lehrtätigkeit: 

 

...am Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien: 

  • Afrikas Reisende wider Willen - Migration, Flucht und Asyl im 20. und 21. Jahrhundert (Proseminar, Winter 2016) 

  • Proseminar Afrikanische Geschichte (Proseminar, Sommer 2016)

  • Gender in Afrika (Vorlesung, Sommer 2016)

  • Gender und Race in Afrika (Proseminar, Winter 2015)

  • Wer darf über Afrika sprechen? Umgang mit Privilegien und Ungleichheiten in den Afrikawissenschaften (Vorlesung, Winter 2015)

  • HIV/AIDS "in Afrika": Differenzierungen von Geschichte und Gegenwart (Kurs, Winter 2013)

  • Proseminar Afrikanische Geschichte (Proseminar, WiSe 2012)

  • Wie(so) Afrika denken? Konzepte und Repräsentationen von Afrika (Vorlesung, Winter 2012)

  • Proseminar Afrikanische Geschichte (Kurs, Winter 2009)

  • Afrikanische Feminismen (Kurs, Sommer 2009, gemeinsam mit Dr. Ingeborg Grau)

  • Geschichte der Nord-Süd Beziehungen (Proseminar, Winter 2008, gemeinsam mit Dr. Ingeborg Grau)

  • Proseminar Afrikanische Geschichte (Proseminar, Winter 2008, gemeinsam mit Dr. Ingeborg Grau) 

...am Institut für Internationale Entwicklung / Projekt Internationale Entwicklung der Universität Wien: 

  • Flucht und Empowerment: Rekonstruktionen und Erweiterungen am Beispiel Syrien (Vorlesung/Übung, Winter 2016)

  • Gender und Empowerment (Seminar, Sommer 2016)

  • Global Education: theoriegeleitete Praxis dekolonisieren? (Vorlesung/Übung Winter 2015)

  • Internationale Entwicklung im historischen Kontext (Kurs, Winter 2014)

  • Whose Empowerment? Konzepte, Interessen und Annahmen hinter einem entwicklungspolitischen Schlagwort (Arbeitsgemeinschaft, Winter 2008)

...für den Vienna Master of Arts in Human Rights an der Universität Wien​:

  • Developing Human Rights? ((MA Human Rights, Kurs, Sommer 2017)

  • Human Rights & Development (MA Human Rights, Kurs, Sommer 2016)

  • Human Rights & Development (MA Human Rights, Kurs, Sommer 2015)

 

Publikationen (Auswahl): 

 

Vorträge (Auswahl): 

  • Postkoloniale Perspektiven auf Menschenrechte. Buchpräsentation “Mimo Sever a Jih”, Artforum, Bratislava/Slowakei, 17.01.2017

  • Gender in Afrika, VHS Urania, Wien, 13.10.2016

  • Who is allowed to speak about Africa? Reflections on Knowledge, Positionality, and Authority in Africanist Scholarship. Konferenz “African Thoughts on (Neo-) Colonial Worlds: Steps towards an Intellectual History of Africa”, Institut für Afrikawissenschaften, 06.11.2014

  • Wer darf über Afrika schreiben? Inklusionsstrategien afrikanischer WissenschaftlerInnen in globalen Diskursen. Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK), 07.11.2013

  • African Discourses on Development and Human Rights. Tracing the roots of Empowerment through Rights Based Development. Konferenz “Der Kampf ums Recht. Akteure und Interessen im Blick der interdisziplinären Rechtsforschung”, Wien, 03.09.2011

  • Jugend und Empowerment in Nairobi, Kenya. Präsentation der Stichproben Nr. 15, Institut für Afrikawissenschaften, Wien, 25.03.2009